Anwaltskanzlei Raters

Kanzlei-Informationen

Über mich:

  • Marc Raters, geboren 1968 in Hamburg, verheiratet
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster
  • erstes juristisches Staatsexamen vor dem OLG Hamm
  • Referendariat in Hamburg
  • zweites juristisches Staatsexamen vor dem OLG Hamburg

Seit 2002 in Hamburg Duvenstedt als Einzelanwalt tätig.

 

Auszug aus von mir in der letzten Zeit bearbeiteten Mandaten

was ein Allgemeinanwalt so zu bearbeiten hat...

Fälle aus dem Familien- und Erbrecht:

  • einvernehmliche Ehescheidungen,
  • streitige Scheidungen (teils mit Auslandsbezug),
  • Trennungsunterhalt (Abwehr/Geltendmachung),
  • Kindesunterhalt (Abwehr/Geltendmachung),
  • Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen (auch durch einstweilige Verfügung),
  • Abwehr von Entzug des Aufenthaltsbestimmungsrecht (vor Amt- und Oberlandesgericht),
  • Erwachsenenadoption,
  • Testamente erstellt für Personen mit Handicap, für Senioren, für junge Eltern, Firmengründer
  • Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügungen
  • Vaterschaftsanfechtung und Schadensersatz eines angeblichen Vaters, der nach 4 Jahren feststellen mußte, nicht der leibliche Vater zu sein.

Fälle aus dem Vereinsrecht:

  • Beratung bei Vereinszusammenschluss (Vereinsfusionen) von Vereinen in Ostholstein,
  • Abwehr Vereinsausschluss,
  • Satzungsprüfung,
  • Satzungsneufassung,
  • Beratung/Durchführung Mitgliederversammlung.

Fälle aus dem Mietrecht:

  • Mietrechtsberatung bezüglich Hundehaltung,
  • Mietrechtsstreitigkeit über Wohnungsgröße (mit Beweissicherungsverfahren),
  • Kündigung des Mietverhältnisses wegen Verwahrlosung der Wohnung,
  • Berechtigung des Zugangs zur Wohnung, um Rauchmelder zu installieren,
  • Berechtigung des Zugangs zur Wohnung, um Heizungs- und Wasserverbrauch abzulesen,
  • Berechtigung des Zugangs zur Wohnung, um Schornsteinfegerarbeiten ausführen zu lassen,
  • Prüfung von Nebenkostenabrechnungen,
  • Mieterhöhung wegen Modernisierung,
  • normale Mieterhöhung.

Fälle aus dem Verkehrsrecht:

  • Verkehrsunfallregulierungen,
  • Motorradfahrer mit Jet-Helm,  Geschwindigkeitsüberschreitung, Gesichtserkennungsverfahren abgewehrt,
  • Anfechtung von Bußgeldbescheiden wegen
    • Rotlichtverstoß,
    • Geschwindigkeitsüberschreitung,
    • Abstandunterschreitung,
    • Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht.

Fälle aus dem Arbeitsrecht:

  • Kündigungsschutzklagen:
    • eines Bereichsleiters,
    • eines Handelsvertreters eines Versicherungskonzerns,
    • eines Altenpflegers,
    • eines Paketboten
  • Arbeitslohn durchgesetzt,
  • Überprüfung Arbeitsvertrag eines Heimarbeiters,
  • Zeugnisprüfung.

Fälle aus dem Vertragsrecht:

  • Grundstückskaufvertrag, angeblich falsche Angaben im Maklerexposee, Forderung nach Rückabwicklung des Kaufvertrags, Verfahren mit Beweissicherungsverfahren,
  • unberechtigte Stromnachforderung von über € 17.000,00 abgewehrt,
  • Bauverträge: Änderungen des Leistungsverzeichnisses, Schadensersatz wegen Baumängeln (mit Beweissicherungsverfahren),
  • Ersatz nach Kfz-Diebstahl (Neufahrzeugproblematik),
  • Bearbeitung von Abmahnungen wegen unerlaubter Downloads mit erheblicher Herabsetzung der usprünglichen Ersatzforderungen,
  • Schadensersatz für Wohnrecht,
  • Abwehr von Ersatzansprüchen von über € 40.000,00 nach Diebstahl eines gemieteten PKW,
  • Forderungseinzug.

Zurück zur Hauptseite

Allgemeinanwalt und Spezialist für Vereinsrecht

Für die, die genauer wissen möchten, wer ich bin, was ich tue und warum ich Sie gut vertreten könnte, stelle ich mich gerne vor. Sie sind auf der Seite von Rechtsanwalt Marc Raters. Damit Sie sich ein Bild von mir machen können, hier ein Foto.RA-Raters02

Ich führe meine Kanzlei seit der Gründung im Jahr 2002 in Hamburg-Duvenstedt als Einzelanwalt.

Ich verfüge also über Erfahrung. Pro Jahr bearbeite ich ca. 100 neue Mandate aus verschiedenen Bereichen des Zivilrechts. Jeder Wirtschaftsberater rät dringend zur Spezialisierung. Worauf also ist meine Kanzlei spezialisiert?

Auf Allgemeinanwalt! Und auf Vereinsrecht!

Doch was ist ein Allgemeinanwalt, werden Sie sich fragen? Nun, den Begriff des Hausarztes kennen Sie sicherlich. Im Recht erfüllt ein Allgemeinanwalt die Funktion eines Hausarztes. Er ist Generalist. Das bedeutet, als erste Anlaufstelle für rechtliche Probleme ist der Allgemeinanwalt der richtige Ansprechpartner. Oder gehen Sie immer sofort zum Spezialisten, wenn Sie krank sind? Der Allgemeinanwalt kann in seinem Bereich aufgrund seiner Erfahrung mit verschiedenen Rechtsbereichen gut abschätzen, wie er helfen kann.

Aber ein Allgemeinanwalt, wie ist der den spezialisiert? Kennt der sich aus?

Natürlich. Er kann Recht; er leistet gute Arbeit, weil er sich mit den Rechtsgebieten, die er bearbeitet, ausgezeichnet auskennt. Der Allgemeinanwalt praktiziert meist als Einzelanwalt oder in einer kleineren Kanzlei. Gut 150.000 Kolleginnen und Kollegen praktizieren so. Im Gegensatz zu einer Großkanzlei geht es in kleineren Kanzleien häufig persönlicher zu. Bei vielen Allgemeinanwälten bestehen die Mandatsbeziehungen über Jahre. Sie vertreten nicht selten die ganze Familie. Man wird sozusagen miteinander alt. Der Allgmeinanwalt ist auch Ansprechpartner für kleine Betriebe, die schnell einen Rat benötigen. Er ist also Spezialist für allgemeine Hilfe. Und wenn es zu speziell wird, hilft er gerne dabei, wirklich den benötigten Spezialisten zu finden.
Meine Beratungstätigkeit umfaßt das allgemeine Zivilrecht. Verschaffen Sie sich selbst einen Eindruck über meine Tätigkeit. Hier habe ich für Sie einen anonymisierten Überblick über von mir bearbeitete Mandate aufgeführt.

Vereinsrecht

Wirklich spezialisiert habe ich mich auf das Vereinsrecht. Ich berate Vereine und Verbände rund um die Themen Satzung, Mitgliederversammlung und Haftung.  Auf dem Gebiet des Vereinsrechts bin ich als Dozent seit 2007 für den Landessportverband Schleswig-Holstein und dessen Kreisverbände tätig, seit 2015 für die Landjugend Schleswig-Holstein, seit 2008 für den Landessportbund Berlin und den Hamburger Sportbund, sowie für Vereine und Verbände.

Im Jahr 2002 erwarb ich eine Trainerlizenz C, im Jahr 2003 kam die Vereinsmanagerlizenz C dazu.

2016 habe ich als Dozent u.a.:

  • am 07. Februar, am 21. März und am 17. April für den LSV das Rechtsmodul für die Übungsleiterausbildung geleitet,
  • am 15. April für die Landjugend Schleswig-Holstein ein Seminar über Haftung im nicht eingetragenen Verein gehalten,
  • am 11.06.2016 für den Kreissportverband Dithmarschen ein Ganztagsseminar über die Mitgliederversammlung durchgeführt.

Vom Bund der Deutschen Landjugend e.V. wurde ich in die Referentendatenbank aufgenommen.